Unwetter Baum auf Straße

Unwettereinsatz in Wirlings

Als um kurz nach 20 Uhr am 18.08.2017 die dunklen Unwetterwolken über den Buchenberg nach Wirlings hereinzogen und sich anschließend mit kräftigen Sturmböhen und starkem Regen mit vereinzelten Hagelkörnern entlud, war es für viele Kameraden klar das es bald zum Einsatz kommt.

Als die erste Unwettterfront durchgelaufen war und die ersten Schäden einliefen wurde von der Feuerwehr Wirlings über den Hausnotruf Sirenenalarm gegeben. Zu diesem Zeitpunkt war eine Alarmierung über die ILS Allgäu kurzfristig nicht möglich. Im weiteren Verlauf wurden die Abschnittsführungsstellen (AfüSt) eingerichtet.

Die erste Einsatzstelle war direkt am Feuerwehrhaus in Wirlings. Durch einen umgestürzten Baum war die Zufahrt über die OA 33 von Albris kommend auf Wirlings nicht mehr möglich. Mit einer kurzen Straßensperre konnte Platz geschaffen werden um den Baum zügig zu entfernen.

Gleichzeitig boten sich ca. 100 Meter weiter im Ortsbereich Wirlings neue Gefahrenstellen. Auf der OA 20 Richtung Buchenberg waren von einem Gebäude eine größere Menge Dachplatten auf die Straße gefallen und mussten beseitigt werden.

Auf der OA 33 an der Kirche waren einige Bäume durch den Sturm so stark in Schräglage gebracht so das diese entfernt werden mussten. In diesem Bereich musste die Kreisstraße über einen längeren Zeitraum gesperrt werden. Die umfangreichen Fällarbeiten wurden Fachmänisch und mit technischem Gerät (Schlepper mit Seilwinde) durchgeführt.Die anschließenden Aufräumarbeiten wurden zügig abgearbeitet so das gegen 22:30 die Kreisstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden kónnte.

Während der laufenden Einsatzarbeiten wurde im Aufgabengebiet der FF Wirlings Kontrollfahrten durchgeführt.

 


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Es erfolgte eine Sirenenalarmierung gegen 20:30 durch die Feuerwehr Wirlings
Einsatzstart 18. August 2017 20:15
Mannschaftstärke 18
Einsatzdauer 2:30
Fahrzeuge TLF 16/25
MZF
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Wirlings